8. Etappe
Ergebnis der 8. Etappe
Etappensieger Richard Guere (CCT)  
Zweiter Louis Guere (CCT) gl. Zeit
Dritter Mickail Rudassen (SOF) gl. Zeit
Vierter Abe Davis (BMV) gl. Zeit
Fünfter Tom Aubrey (ESF) gl. Zeit
Sechster Gordon Laken (TYL) gl. Zeit
Siebter Michel Frappini (PAG) gl. Zeit
Achter Thomas Leclerc (SOL) gl. Zeit
Neunter Ben Morpez (BMV) gl. Zeit
Zehnter Charles Bournelles (SUG) gl. Zeit
Rote Rückennummer Kämpferischster Fahrer Mark Vendraw (MAK)
Zwischenstände nach der 8. Etappe
Maillot jaune Gesamtwertung Joergen Mavalle (LOT)  
Zweiter Dobro Skaszav (CRB) + 0:40 min
Dritter Tom Bradley (TYL) + 1:32 min
Vierter Christophe Charel (SOL) + 1:56 min
Fünfter Samuel Rodriguez (BOG) + 2:31 min
Sechster Elo Tamramae (BMV) + 3:00 min
Siebter Michael Dare Williams (FST) + 3:55 min
Achter Altor Minchev (CCT) + 4:19 min
Neunter John Hont (SOF) + 4:29 min
Zehnter Salvo Valve (LEN) + 4:44 min
Maillot vert Punktewertung Mickail Rudassen (SOF) 68 Pkt.
Zweiter Richard Guere (CCT) 59 Pkt.
Dritter Marco Agnitoli (SOF) 55 Pkt.
Vierter Ben Morpez (CRB) 54 Pkt.
Fünfter Louis Guere (CCT) 47 Pkt.
Maillot à pois rouges Bergwertung Joergen Mavalle (LOT) 35 Pkt.
Zweiter Samuel Rodriguez (BOG) 34 Pkt.
Dritter Elo Tamramae (BMV) 26 Pkt.
Vierter Dobro Skaszav (CRB) 24 Pkt.
Fünfter Ethan Clay (TYL) 23 Pkt.
Maillot blanc Nachwuchswertung Tom Bradley (TYL)  
Zweiter Elo Tamramae (BMV) + 1:28 min
Dritter Michael Dare Williams (FST) + 2:33 min
Vierter Wladimir Pourov (PEL) + 3:21 min
Fünfter Ethan Clay (TYL) + 3:59 min
Gelbe Rückennummer Teamwertung Tyler-Marrians  
Zweiter Lotto Team + 1
Dritter CCT Racing Team + 3
Vierter Sofnili-PolarSoft + 14
Fünfter Pelnov Team + 16

Die achte Etappe der Redbos Tour 2011 war eine Sprintetappe.

Rennverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits früh setzte sich eine vierköpfige Ausreßergruppe (Mark Vendraw, Marco Agnitoli, Jeremy Laporte, Albert Augustino) ab und baute den Vorsprung auf das Hauptfeld auf 2:59 aus. Agnitoli hatte die Möglichkeit, ins Grüne Trikot zu fahren. Nach der zweiten Zwischenwertung, die Agnitoli gewann (Die erste Zwischenwertung gewann Vendraw) erhöhte CCT erheblich das Tempo, um die Guere-Brüder in eine gute Ausgangslage zu bringen. Drei Kilometer vor der dritten Zwischenwertung wurden die Ausreißer gestellt. Die Wertung gewann Ben Morpez, der sich ebenfalls noch Hoffnungen auf das Grüne Trikot machen konnte.

Im Schlusssprint siegte Sprintweltmeister Richard Guere vor seinem Bruder Louis und Mickail Rudassen, der damit sein Grünes Trikot verteidigen konnte.

Zwischenwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erster Mark Vendraw (MAK) 10 Pkt.
Zweiter Marco Agnitoli (SOF) 8 Pkt.
Dritter Jeremy Laporte (VOL) 6 Pkt.
Vierter Albert Augustino (LEN) 4 Pkt.
Fünfter Karel Zarpic (SOF) 3 Pkt.
Sechster Riu Jan Kabare (FST) 2 Pkt.
Siebter Richard Guere (CCT) 1 Pkt.
Erster Marco Agnitoli (SOF) 10 Pkt.
Zweiter Mark Vendraw (MAK) 8 Pkt.
Dritter Jeremy Laporte (VOL) 6 Pkt.
Vierter Albert Augustino (LEN) 4 Pkt.
Fünfter Thomas Vesten (PEL) 3 Pkt.
Sechster Martin Winkrecht (MAK) 2 Pkt.
Siebter Brendan Hayes (TYL) 1 Pkt.
Erster Ben Morpez (CRB) 10 Pkt.
Zweiter Richard Guere (CCT) 8 Pkt.
Dritter Pignoro Gravelli (BMV) 6 Pkt.
Vierter Mickail Rudassen (SOF) 4 Pkt.
Fünfter Louis Guere (CCT) 3 Pkt.
Sechster Frank Scheel (ESF) 2 Pkt.
Siebter Martin Winkrecht (MAK) 1 Pkt.

Platzierungen nach der Etappe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Wertungen gab es keine Veränderungen. In der Teamwertung rückte das CCT-Team weiter zu Tyler-Marrians und Lotto auf.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.